Apfelkuchen

Ich bin seit Wochen auf der Suche nach einem bestimmten Kuchenrezept…. doch bis dato bin ich noch nicht fündig geworden.

Aber von Anfang an. Unsere Gesellschaft ist noch weit von #zerowaste entfernt. Und doch freue ich mich, wenn man Lebensmittel nicht einfach nur wegwirft. So zuletzt geschehen in meinem #Broterwerb. Von einem Meeting waren am Tag zuvor (über Nacht natürlich im Kühlschrank) Gebäckstücke und Kuchen übrig. Na ja.. dann gab es zum Frühstück (weil bei uns sonst alles schnell weggefuttert wird; Grüße an die Kollegen vom Kundendienst 😄) ein kleines Stück  🍰.

Und der ist der Grund für meine Suche. Es war ein Apfelkuchen. Ein dünner (wahrscheinlich Mürbeteig) Boden, dann eine Schicht wie „Sandkuchen“/Rührkuchen und darauf eine Sahne-/Schmand-/Quarkmischung, in der Apfelviertel versunken waren. Wow… also das war wirklich eine gelungene Kombination. Seit diesem Tag überlege ich wie man diesen Kuchen nachbacken könnte. Denn ich habe da noch ein paar Äpfel, die würden da wirklich gut zu passen. Über Facebook und einen Beitrag, den ich für Halloween vorbereite, kam dann die Idee. Ich werde als Grundrezept einen Apfel-Marzipan-Kuchen verwenden. Aber die Äpfel noch in „Schmand“ versenken.

Hier schon einmal die Quellen (oh… sehe gerade die FB-Quelle vom 30.9.2017 funktioniert nicht mehr)… aber das Rezept von Sally bzw. das Video dazu passen schon einmal ganz gut. Werde euch berichten, ob es gepasst hat.

Euch jetzt schon einmal ein schönes Wochenende!

Über Nelle

Ich liebe Bücher. Schon bevor ich in die Schule gekommen bin, hat mich die Welt der Bücher gefangen genommen. Und seitdem hat sich nichts verändert. Jedes Buch, dass mir in die Hände fällt, wird gelesen. Na gut... nicht wirklich jedes. Aber fast jedes.
Dieser Beitrag wurde unter Backen, Hobbies, Rezepte, Social Media, YouTube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
1000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei