Die Mitternachtsmaus

Die Mitternachtsmaus

Wenn’s mitternächtigt und nicht Mond
noch Stern das Himmelshaus bewohnt,
lauft zwolfmal durch das Himmelshaus
die Mitternachtsmaus.

Sie pfeift auf ihrem kleinen Maul, –
im Traume brullt der Hollengaul …
Doch ruhig lauft ihr Pensum aus
die Mitternachtsmaus.

Ihr Herr, der grose weise Geist,
ist namlich solche Nacht verreist.
Wohl ihm! Es hutet ihm sein Haus
die Mitternachtsmaus.

Christian Morgenstern

Share

Über Nelle

Ich liebe Bücher. Schon bevor ich in die Schule gekommen bin, hat mich die Welt der Bücher gefangen genommen. Und seitdem hat sich nichts verändert. Jedes Buch, dass mir in die Hände fällt, wird gelesen. Na gut... nicht wirklich jedes. Aber fast jedes.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen