Tatjana Stepanowa: Das zarte Gift des Morgens

Gestern abend zu Ende gelesen: Das zarte Gift des Morgens aus einer Reihe um die Moskauer Polizeireporterin Katja von der Autorin Tatjana Stepanowa; hier übrigens ein paar Details über sie von der Krimi-Couch.

Die Auswahl auf dieses Buch fiel eigentlich aufgrund des geografischen Bezugs: Russland. Und bei einem Krimi kann man ja selten was falschen machen. Okay… die Ermittlung bzw. die Verhöre waren für mich manchmal etwas langatmig. Aber das Thema „Tod durch Gift“ war schon spannend gewählt, interessant umgesetzt und durch persönliche Verstrickungen nett geschildert. Aber das Ende war das Beste! Also von daher: durchhalten (fällt wegen der Spannung i.d.R. nicht schwer) und bis zum Ende lesen. Und wer das Ende zuerst liest, dem kann ich auch nicht helfen. 😉

Über Nelle

Ich liebe Bücher. Schon bevor ich in die Schule gekommen bin, hat mich die Welt der Bücher gefangen genommen. Und seitdem hat sich nichts verändert. Jedes Buch, dass mir in die Hände fällt, wird gelesen. Na gut... nicht wirklich jedes. Aber fast jedes.
Dieser Beitrag wurde unter Tatjana Stepanowa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
1000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei