Ausflugstipp: “Von Burg zu Burg”

Letzte Woche war ich auf einen Kurzbesuch in der Heimat… ja, es gab wieder “Rhein in Flammen” zu feiern. Ich habe eine kleine Collage zu dem Wochenende auf Instagram gepostet. Und wer sich über das schönste Fest im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal (jeden 2. Samstag im August) informieren möchte, der wird hier fündig.

Aber da es bis dahin noch 51 Wochen dauert, habe ich heute einen anderen Ausflugstipp für euch! Oder noch besser: sage und schreibe ganze 804 Ausflugsziele möchte ich heute vorstellen. Über die Lokalzeitung habe ich die Reihe “Von Burg zu Burg” entdeckt und war gleich durch die Luftaufnahmen in den Bann gezogen. So schön kann Heimat sein. Manche Burgen + Schlösser waren mir wohl vertraut… wurde ich doch in meiner Jugend das ein oder andere Mal am Wochenende dorthin geschleppt. 🙂 Aber bei 804 Burgen und Schlössern in meinem Heimatbundesland Rheinland-Pfalz kann man auch neue Schätze entdecken. Und dazu lade ich euch heute ein. Auf der folgenden Website der Lokalzeit findet ihr eine kleine Auswahl, die bereits von der Redaktion besucht worden.

http://www.rhein-zeitung.de/region/von-burg-zu-burg.html

Leider – wie so oft bei Papierzeitungen – ist die Online-Ausgabe nur kostenpflichtig zu lesen. Aber anhand der Karte und der Namen kann man sich einen ersten Überblick verschaffen. Auf deren FB-Seite gibt es einen kleinen Vorgeschmack, den ich hier ebenfalls empfehlen möchte.

Von daher: ein schönes Wochenende und viel Vergnügen beim Entdecken der Burgen- und Schlösserwelt meiner Heimat!

Empfehlen
Veröffentlicht unter Wochenende | Hinterlasse einen Kommentar

“Kuchen und Gebäck” – #Lesechallenge

Im Rahmen meiner August #Lesechallenge habe ich wieder ein Buch beendet. Dieses Mal habe ich mich an das Kriterium Nr. 13 gewagt: “Lies ein Buch mit dem Worten “und” oder “oder” im Titel.”

Da gibt es sicherlich eine Riesenauswahl. Aber meine Wahl blieb bescheiden, da ich sowieso gerade in dieser Reihe hängengeblieben war… es ist ein 161 Seiten dickes Buch bzw. die PDF-Ausgabe der “Stiftung Warentest” von 2013; Untertitel “Unsere besten Rezepte”.
Und na ja… der geneigte Blogleser weiß sicherlich, dass ich gerne mal neue Rezepte ausprobiere. So kam auch diese Ausleihe zustande. Unterteilt ist das Buch in vier Rubriken:

  1. Gebäck und Kleinigkeiten (eigentlich der Hauptgrund für mich es auszuleihen)
  2. Kuchen
  3. Obst
  4. Torten.

Dies ist im Inhaltsverzeichnis (auf den Seiten 2 und 3) auch schön übersichtlich darstellt: in jeder Rubrik findet man die dazu gehörigen Rezepte. Also klar etwas für wählerische Menschen wie mich. 🙂

Die nächsten beiden Seiten sind eine allgemeine Einführung, Übersicht und Auswahl an Grundteigen bzw. -rezepten. Für mich ein großes Plus bei jedem Rezeptbuch. Ich liebe es, wenn ein Autor/Verlag/Gruppe die Anfänge klar und präzise gestaltet und die nachfolgenden Rezepte dann einfach darauf aufbauen. Vielleicht stelle ich euch in Zukunft aus meinem Kücher-Bücherschrank noch mehr Bücher dieser Art vor. Mal sehen. 😉

Zurück zum aktuellen Buch bzw. der mir vorliegenden PDF-Datei: mir gefällt allein schon das Format und Layout des Buches. Es lässt sich gut mobil (mit meiner geliebten ciandoReader-App) lesen, aber auch auf dem PC in der Größe 1:1 ist es schön kompakt und übersichtlich gestaltet. Jedes Rezept ist klar gegliedert: zuerst findet man oben eine kleine Angabe zur Back-/Vorbereitungszeit sowie die Kalorienangabe pro Stück. Darunter dann zwei “Spalten”: an der Außenseite stehen die Zutaten für eine bestimmte Menge/Stück des Kuchen/Gebäcks. Zur Mitte hin ist dann in wenigen Schritten die Herstellung beschrieben. Abgerundet wird es mit einer Angabe Eiweiß, Kohlehydrate bzw. Fett [in g] pro Stück.

Zusammenfassend eine wirkliche schöne Übersicht. Jedoch habe ich mich gegen einen Kauf entschieden. Ich liebe zwar Rezeptbücher in dieser schlichten Art. Jedoch ist das Angebot recht einfach… viele Rezepte kannte ich bzw. backe ich ohne Rezepte (Freestyle sozusagen). Aber für jemanden der langsam starten möchte bzw. sich Grundlagen zulegen möchte, ein gutes Werk.

PS: Und in den nächsten Tage werde ich euch trotzdem noch den ein oder anderen Hinweis auf mein Lieblingsrezept geben. Zum Start bzw. am Ende dieser Rezi mein “all-time-favorite”: “Schoko-Bananen-Muffins”. Leider ohne Bild… da fällt mir dann noch ein: mein einziger Kritikpunkt. Zu wenig Bilder, um die Lust aufs Nachbacken/Ausprobieren anzuregen. Zumindest für jemanden der visuell geprägt ist.

 

Veröffentlicht unter Aktionen, Lese-Challenge, Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Ich. Bin. Jetzt. – Su Busson – #Lesechallenge (Start)

09082016Als ich heute Abend vor die Tür trat… ein wirklich langer + anstrengender Tag im Büro lag hinter mir … da war es frisch… roch nach Kamin und so langsam dämmerte es mir: “Da ist der Herbst und macht sich langsam startklar!”. Dieses beeindruckende Wolkenbild türmte sich über dem Parkplatz vor mir auf und ich musste es einfach festhalten und mit euch teilen. Passend dazu ein Zitat aus der Reihe meiner #Lesechallenge, Kriterium Nr. 9 “Lies ein Buch, welches nur Schrift auf dem Cover hat.” In diesem Sinne… uns allen noch hoffentlich ein paar schöne (Spät-) Sommertage!

Veröffentlicht unter Aktionen, Lese-Challenge | Hinterlasse einen Kommentar

Roberts, Nora – “Melodie der Liebe” – #Lesechallenge

Nach einer Arbeitswoche habe ich das Wochenende genutzt, um in der #Lesechallenge endlich mal ein Buch zu lesen. Habe das Kriterium #20 erfüllt: “Lies ein Buch aus einer Reihe.” Hier also die Rezension dazu. Challenge_20

Das Buch gehört zur Reihe “Stanislaskis” von Nora Roberts; Band 1. Kritiker dürften jetzt schreien… so ein Schundroman. Na ja.. bei einer Challenge bin ich nicht wählerisch. Es hat sich leicht + schnell lesen lassen. Es geht um Natascha, die älteste Tochter einer ukrainischen Einwanderfamilie, die ihren Weg aus Brooklyn ins ländliche West Virginia gezogen ist. Dort öffnet sie einen kleinen Spielwarenladen. Genau dieser Laden ist auch der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Eines Tages betritt ein Mann mit einem kleinen Mädchen den Laden. … Na ja.. und die Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf. Das Ende ist – für Nora Roberts-Leser – klar. Aber für jeden anderen Leser: wenn ihr wirklich leicht verdauliche Kosten lesen wollt, einfach etwas Ablenkung vom Alltag, dann gehören die Bücher von Nora Roberts zum richtigen Lesevergnügen. Die Reihen drehen sich i.d. Regel um kinderreiche Familien (=kinderreich, weil je mehr Kinder, umso mehr Bücher in einer Reihe gibt es). Sie sind nach einem klar bestimmten Schema aufgebaut, dass man in jedem Buch wiedererkennt. Und ganz ehrlich: wenn man es mag, dann mag man alle Bücher. In diesem Sinn… viel Spaß beim Lesen.

Veröffentlicht unter Aktionen, Lese-Challenge | Hinterlasse einen Kommentar

Lese-Challenge August

Jetzt hat dieses Fieber mich auch erwischt: ab morgen werde ich an einer Lese-Challenge der FB-Büchereulen teilnehmen. Wollte schon einmal die Kriterien mit euch teilen:

  1. Lies ein Buch mit der Farbe schwarz im Cover. (Foto erforderlich)
  2. Lies ein Buch mit der Farbe weiß im Cover. (Foto erforderlich)
  3. Lies ein Buch mit der Farbe blau im Cover. (Foto erforderlich)
  4. Lies ein Buch mit der Farbe rot im Cover. (Foto erforderlich)
  5. Lies ein Buch mit der Farbe gelb im Cober. (Foto erforderlich)
  6. Lies ein Buch mit der Farbe grün im Cover. (Foto erforderlich)
  7. Lies ein Buch mit einem illustrierten (Foto/Zeichnungen/Schrift etc) Cover. (Foto erforderlich)
  8. Lies ein Buch mit einem gezeichneten Cover. (Foto erforderlich)
  9. Lies ein Buch, welches nur Schrift auf dem Cover hat. (Foto erforderlich)
  10. Lies ein Buch, welches Zeichnungen enthält. (Foto erforderlich)
  11. Lies ein signiertes Buch. (Foto erforderlich)
  12. Lies das Buch, welches für dich das schönste Cover hat. (Foto erforderlich)
  13. Lies ein Buch mit dem Worten “und” oder “oder” im Titel.
  14. Lies ein Buch mit mindestens 200 Seiten.
  15. Lies ein Buch mit mindestens 300 Seiten.
  16. Lies ein Buch mit mindestens 400 Seiten.
  17. Lies ein Buch mit mindestens 500 Seiten.
  18. Lies ein Hardcover-Buch.
  19. Lies ein Taschenbuch.
  20. Lies ein Buch aus einer Reihe.

Bin gespannt wie es läuft… für Nr. 20 habe ich schon ein Buch auf meinem SUB; für die Punkte 15. – 17. bin ich – aufgrund meines Jobs – gerade skeptisch, ob das zeitlich bis Ende August klappt. Aber wir werden sehen. 🙂 Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden! In diesem Sinne… einen guten Start in den August.

Veröffentlicht unter Aktionen, Buchempfehlung, Lese-Challenge, Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Köhler, Doris: “Knigge für Mörder”

Letztes Wochenende war so ein Wochenende… das Wetter nicht richtig so oder so… die Woche vorher (wie die Monate zuvor) war anstrengend… und die, die kommen sollte… sollte auch nicht ohne werden.

Also dachte ich mir: mach’ doch mal ein Lese-Wochenende. Gesagt… getan.

Doch was sollte meine Aufmerksamkeit ein ganzes Wochenende fesseln? Mein SUB war so gemischt… und da fiel mir (na ja.. eher siedend heiß) ein: Du hast noch ein Rezessionsexemplar*, dass Du noch nicht geschafft hattest. Oh weh… aber mein Job bzw. die ganzen Veränderungen haben mir unter der Woche kaum Luft gelassen. So war Lesen erst einmal Nebensache geworden.

Also schnell den SUB umgegraben und ich hielt die Taschenbuchausgabe des Krimis von Doris Köhler in der Hand: “Knigge für Mörder”**. Ausgewählt hatte ich das Buch, da es in Bremen spielt. Und ich liebe Romane mit Lokalbezug. Und natürlich Krimis. 🙂
Doch dazu später mehr.

Der Kriminalroman ist das zweite Buch um die Nachwuchskommissarin Rena Dangers. Dieses Mal führt sie ein Knigge-Seminar, ihre Tante Hannah und eine verschwundene, junge Frau auf das idyllisch gelegene Schloss Schönebeck (für Ortsunkundige: im Norden von Bremen gelegen). Rena ist undercover unterwegs und neben dem Seminar, dass sie auch besucht, weil sie ihrem Schauspielerfreund Conny gefallen möchte, erlebt sie nicht nur die Höhen und Tiefen der “haute volee”, sondern findet im Keller auch eine Leiche. Das bringt Rena’s Chefin auf den Plan, die von Einmischung der “Alten-WG” (wie Tante Hannah und ihre Freundinnen bezeichnet werden) und dem plötzlichen Verschwinden der Leiche gar nicht angetan ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchempfehlung, Hobbies, Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Pflaumenkuchen


Ich gebe es zu: bin eigentlich nicht so der Blechkuchen-Freund. Aber es gab Pflaumen aus Deutschland….und von zu Hause höre ich seit mindestens 3 Wochen “Bei uns gibt es dieses Wochenende Pflaumenkuchen!“.
Na ja….mein Projekt für heute war dann glasklar! 

Mürbeteig, Pflaumen, Streusel und fertig! 

Rezept Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Backpulver
  • Vanillezucker/-aroma
  • Prise Salz

Zu Teig vermengen und mind. 30 min.    in den Kühlschrank. Währenddessen die Pflaumen entsteinen. 

Rezept Streusel:

  • 100 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 100 g Mandeln (gehackt)
  • 100 g Zucker
  • etwas Zimt und Vanillezucker

Vermengen und Schüssel ordentlich “drehen“, damit es Streusel werden.

Teig aufrollen und mit Pflaumen belegen, dann Streusel drauf. 

Bei 160° ca. 45 – 50 min backen. 

Guten Appetit! 🙂

Veröffentlicht unter Backen, Hobbies | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sammlung von Türen

Anfangen hat es alles mit einer Tür… aufgenommen auf einem Spaziergang mit meiner Mutter. Aber wahrscheinlich… so zeugen diese Bilder, haben mich Türen + Tore schon immer fasziniert:
100_2081

Und dann wurde es ein Hobby!

PICT0551

Heute habe ich auf flickr mal wieder nach neuen #doors #Türen gesucht … und bin fast erschlagen worden. Die sind alle so schön. Da wollte ich euch, als meine geneigten Leser, direkt daran teilhaben lassen:

https://www.flickr.com/search/?text=doors&view_all=1&media=photos

PS: Es gibt auch schöne Postkarten mit Türen. 🙂

2015-08-04, Martina

Veröffentlicht unter Fotos, Gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

Wolken im Sommer

Spruch23062016“Let your emotions pass like clouds in the sky. Sometimes they are rainy… sometimes they also let the sun rise behind them and send you a rainbow!”

 

Veröffentlicht unter eigene Texte, Fotospruch, Gedanken, Hobbies | Hinterlasse einen Kommentar

Zitat zum Wochenende

Auch wenn es eigentlich mehr in meinen Bewerbungsblog gehören würde… mir ist auch hier mal wieder nach einem Zitat. Von daher hier nur das Zitat von Niebuhr. Woher und warum –> auf meinem Bewerbungstagebuch. 🙂

“Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Euch allen ein schönes Wochenende! 🙂

Veröffentlicht unter Gedanken, Zitat | 2 Kommentare