Wie finde ich neuen Lesestoff?

Manchmal gibt es wirklich Zufälle, die kann es eigentlich gar nicht geben. Gestern hatte ich so ein Erlebnis, von dem ich euch einfach berichten möchte.

Ich scrollte durch meine Twitter-Timeline und sah einen Beitrag, der ein Wort beinhaltete, dass eine regelrechte Sogwirkung hatte. #Buchblogger Ist gerade ein Signalwort für mich. Warum? Tja… verstehe das, wer mag. 🙂

Aber zurück zum Tweet, hier ist er also:

Normalerweise hätte ich einfach weiter gescrollt. Doch ab jetzt wollte ich den Hintergrund zu der Story wissen. Mag an dem Signalwort gelegen haben, dass in Kombination mit „ehrlich“ mein Interesse geweckt hatte. Also auf zu FB und die Story gelesen. Na ja… die  ist hier m.E. nicht relevant, weil jeder sie oben nachlesen. Aber ich wollte etwas von dem Autor erfahren, der sich öffentlich über den unehrlichen Buchblogger ausgelassen hatte. Bitte versteht mich nicht falsch: ich finde den Post gut und auch die Entschuldigung der Buchbloggerin. Aber mit einer Entschuldigung ist es m.E. nicht getan und ich kann nur den Kopf schütteln. Aber das ist heute (nicht) mein Thema. Mir ging es um den Autor, sein Verhalten, seine Worte. Kurz: ich wollte mehr von ihm erfahren. Andreas Pflüger ist mit seinem aktuellen Werk „Niemals„* mit dem Deutschen #Krimipreis geehrt worden:

Und ab da wollte ich in den Roman reinlesen. Gesagt, getan. Und allein die Leseprobe über die Website von Suhrkamp hat mein Interesse geweckt. Die ersten Seiten haben sich richtig gut lesen lassen.

Und so einfach ist das. Neuer Lesestoff. Gefunden. Wochenende gerettet. Zumindest für Karnevalsmuffel.

Geht das bei euch manchmal auch so schnell?

Schönes Rest-Wochenende wünsche ich euch noch!


* Der Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Beim Erwerb über diese Verlinkung erhalte ich eine kleine Verkaufsprovision.

Share
Veröffentlicht unter Autoren, Buchempfehlung, Bücher & Co., Hobbies, Verlinkung/Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Kramer, Szosha: „Regenbogen über der Sahara“

Wage den Gang in die Wüste, wage die Einsamkeit!
Wage das unentrinnbare Alleinsein mit dir selbst!
Nur wo nichts mehr da ist, kommt das Dasein zum Vorschein.
(Elisabeth Lukas – aus Szosha Kramer „Regenbogen über der Sahara“, Seite 4*)

*****Zum Inhalt*****

Die Geschichte der jungen Französin Chantal, geboren und aufgewachsen im Süden Frankreichs, in der Camargue, wird uns in ein Frankreich zu Ende des 19. Jahrhunderts führen. Sie lebt ein unaufgeregtes Leben als Tochter auf dem Gut „Le Paradis“, wo ihr Vater, René Devereux mit ihr und ihrer Schwester und ihrer Stiefmutter (gleichzeitig auch ihre Tante, da sie die Schwester ihrer verstorbenen Mutter ist), ein gutes und ausgesorgtes Leben führt. Da er keinen Sohn hat, lernt Chantal durch ihn die wichtigsten Dinge seiner Geschäfte kennen. Sie reitet lieber, als sich hübsch anzukleiden. Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die sich nach dem jeweiligen Schwerpunkt der Geschichte richten. Nach der Einführung zur Familie unter dem Titel „Le Paradis“, beginnt die eigentliche Geschichte. Chantals Vater muss aufgrund  geschäftlicher Probleme dringend nach Algier. Einige Zeit nach seiner Abreise erhält die Familie einen Hinweis, dass er entführt wurde. Auch wenn es sich für eine junge Frau ihres Standes sich nicht geziemt, macht sich Chantal auf die beschwerliche Reise, um ihn zu suchen und zu ihrer Stiefmutter nach Hause zu bringen. Wie wird die Reise verlaufen? Wird Chantal ihren Vater finden? Was hat es mit dem kleinen Sklavenjungen auf sich und wird Chantal ebenso der Faszination der Wüste erliegen? Eine wirklich ausgewogene Mischung aus Abenteuer- und Liebesroman.
Das gibt volle –> 5 Punkte.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Aktionen, Buchempfehlung, Bücher & Co., Hobbies, Kauf-Tipps, Lesen, Leserunden, Rezension, Verlinkung/Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Ware, Ruth: „Woman in Cabin 10“

*****Zum Inhalt*****

Der neue Thriller von Ruth Ware dreht sich um die Journalistin Jo Blacklock. Sie arbeitet für ein Reisemagazin und darf – anstelle ihrer Chefin – an der Jungfernfahrt auf einem Luxuskreuzfahrtschiff teilnehmen. Doch schon als Jo an Bord geht, liegt ihr ihr Privatleben im Magen. Kann sie die Fahrt ungetrübt genießen und darüber berichten? Und was ist das für eine Passagierin in der Nachbarkabine Nr. 10? In ihrer ersten Nacht an Bord geschieht etwas, dass Jo nicht erklären kann. Sie hört Lärm aus der Nachbarkabine, aber was ist das wirklich geschehen? Ging da jemand über Bord? Bis hierher hört sich alles spannend an. Dafür gibt es dann auch gute 3 Punkte.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Aktionen, Bücher & Co., Facebook, Hobbies, Lesen, Rezension, Social Media, Verlinkung/Werbung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachbarschaft erkunden

Heute…..ein trüber und grauer Sonntag. Ufff…da könnte man glatt auf dem Sofa bleiben. Aber das stand zuletzt krankheitsbedingt an; also keine richtige Option.

Doch ein Blick in die großen Weiten eröffneten einen Kunsthandwerker- und Lifestyle-Markt in direkter Nachbarschaft.

Im sog. stadtbauraum der Zeche Oberschuir, ehemals Zeche Consolidation sollte der Markt stattfinden.

Also machen wir uns auf den Weg, verzweifeln fast an der Parkplatzsuche (mitten im Wohngebiet), zahlen den Eintritt von 2,- € und sind drin. Nette, kleine Stände, schöne Waren von Schmuck, Deko, Taschen bis zu (leider für unsere Fälle zu wenig) Kunst.

Doch dann auf dem Weg raus: der Schatz. Die Brücke zwischen den Gebäuden war beidseitig mit kleinen Glasbausteinen bewandet. Manche bargen ein kleines Geheimnis: Bilder von Städten und Gebäuden bzw. Natur aus der ganzen Welt. Warum hatte ich das Eingangs übersehen?

Jetzt jedenfalls habe ich die Steine ausgiebig bewundert und einige fotografiert, um sie euch hier zu zeigen. 😊

Share
Veröffentlicht unter Fotos, Hobbies | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wintersturmverwirbler

Wolken
Wolkenberge stürmen vor meinem Fenster…
türmen sich zu Bildern in meinem Kopf.

Wind peitscht die Zweige durch die Luft
und die wenigen Blättern fristen ihr Dasein als Wintersturmverwirbler.

Es ist grau und blau, mit Streifen von Sonne
der Wintersturm bahnt sich seinen Weg.

 

 

Share
Veröffentlicht unter 365TageChallenge, Aktionen, eigene Texte, Gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

Mut und #GlaubanDich bzw. #Spiegelbilder -> Videotipp

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute – mehr durch Zufall – eine Reihe von Videos entdeckt, die ich kurz mit euch teilen möchte.

Mir geht es nicht um den Konzern, der dahinter steht. Mir geht es um die Aussage der Menschen, die dort gezeigt werden.

Sie zweifeln.

Sie haben Angst.

Sie trauen sich nicht ihren Wünschen zu folgen.

Indem sie mit ihrem Spiegelbild konfrontiert werden, öffnen sie sich. Sie reden über ihre Sorgen und Ängste. Gestehen sich ein, was sie teilweise jahrelang von ihrem liebsten Hobby abgehalten hat.

Eine sehr schöne Idee… sich einfach mal im Spiegel anschauen. Bei sich sein. Sich selber in die Augen schauen und ja… auch dahinter schauen. Das ist – insbesondere diese Woche – ganz im Sinne meines Mottos für 2018:

Achtsamkeit

Es geht um ein ehrliches Wahrnehmen der eigenen Person, des eigenen Spiegelbildes. Es geht um Dich. Ganz allein. Wer Du bist, was Du willst und welchen Weg Du einschlägst.

Das ist nicht immer einfach, aber – wenn ihr die Videos gesehen habt – werdet ihr verstehen: der Weg ist es wert!

Schaut es euch an. Ich finde die Videos bzw. die Idee dahinter toll. Damit verabschiede ich mich fürs Wochenende und wünsche euch zwei wunderbare, erholsame Tage!

Share
Veröffentlicht unter Achtsamkeit, eigene Texte, Gedanken, Hobbies, Social Media, Video-Tipp, YouTube | Hinterlasse einen Kommentar

Was bietet Lovelybooks?

Lovelybooks_Profil_Screenshot

Heute habe ich einen Linktipp für euch. Manche kennen die Plattform „Lovelybooks“ schon über mein Lesestatus-Widget im Menü auf der rechten Seite, oben.

Doch hinter Lovelybooks steckt noch mehr und dazu möchte ich heute kurz ein wenig berichten.

Neben einem Lesestatus kann man auch dort auch seine eigene Bibliothek anlegen. Das versuche ich – über den jeweiligen Lesestatus – immer aktuell zu halten. Jedoch weitaus seltener poste ich dort „Wunschbücher“. Ich habe ja seit kurzem auch hier eine neue Rubrik für meine WuLi; siehe diesen Post.

Was für mich noch interessant ist: man kann den Autoren bzw. jeweiligen Büchern folgen und so immer aktuell am Geschehen dran bleiben. Was gibt es neues von dem/der Autorin bzw. wie wurde dies oder jenes Buch bewertet. Das ist für mich ein netter Nebeneffekt.

Denn mir geht es mehr um den Austausch bzw. das Kennenlernen neuer Bücher. Doch wie geht das?

Man kann sich bei verschiedenen Büchern um sogenannte Leserunden bewerben. Wenn man bei einer Leserunde gewinnt, dann erhält man ein kostenloses Rezensionsexemplar und verpflichtet sich im Gegenzug zur aktiven Teilnahme an der Leserunde; d.h. Beantwortung der Fragen in der Leserunde und Veröffentlichung einer Rezension auf Lovelybooks und den gewünschten Plattformen. Man bekommt das Buch vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin und kann schon einmal vorab hinein schmökern. Das ist doch der Traum für jeden Buchwurm, oder?

Warum bzw. weshalb ich euch heute darauf hinweise? Nun… ich habe über einen Moderator eine Gruppe einen Hinweis auf eine Leserunde erhalten, mitgemacht und natürlich gewonnen! *freu*

Das Besondere daran: die Autorin Szosha Kramer ist selber als Teilnehmerin aktiv mit an der Leserunde beteiligt. Man kann ihr Fragen stellen und gibt ihr über die Fragen zum Buch ein direktes Feedback zu ihrem Werk.

Also… ihr könnt euch also in den nächsten Tagen auf eine Rezension zu ihrem Werk „Regenbogen über der Sahara“ freuen.

Share
Veröffentlicht unter Aktionen, Autoren, Bücher & Co., Bücherliste, Leserunden, Rezension, Tipps, Verlinkung/Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Ab heute neu: Wunsch-Liste

Ein kleine Änderungen (u.a. auch mein „Neues“ für den Tag in meiner #365TageChallenge) an meinem Blog. Ab sofort habe ich unter:

Online-Wunsch-Liste

meine Wunsch-Liste online gestellt. Ich hatte schon länger ein Buch über einen Zeitreisenden gesucht. Dank der „ARD-Buffet“-Buchgruppe auf Facebook habe ich es nun gefunden. Und damit es mir nicht mehr verloren geht, ist es Nr. 1 auf meiner Wunsch-Liste.

Mehr dazu folgt in Kürze.

Share
Veröffentlicht unter 365TageChallenge, Buchempfehlung, Bücher & Co., Bücherliste, Facebook, Kauf-Tipps, Online-Wunschliste, Social Media | 1 Kommentar

2018 – was kann ich von Dir erwarten?

Überall liest man von Jahresabschlüssen, den schönsten Beiträgen oder Top-9…. man liest über Neujahrsvorsätze, Ziele für das neue Jahr 2018… also sollte ich auch darüber schreiben. Oder nicht? Bin ich Mainstream und folge dem Blogger-Zwang zu Beginn eines neuen Jahres?

Jein…. ja, ich habe mir für 2018 ein paar Sachen vorgenommen, von denen ich euch kurz berichte möchte. Denn ihr werdet sie hier in Zukunft lesen können. Also ist mein Post über „Vorsätze“ eher ein Ausblick auf Themen, die in 2018 hier im Blog zu lesen sein werden.

2017 war ein komisches Jahr… so viel durcheinander… keine Sorge, ich erspare euch den Rückblick.

Aber in der Rückbetrachtung hat es den positiven Effekt gehabt, dass ich ein Buch meines SUB für 2018 als Buch des Jahres auserkoren habe: „Das kleine Buch vom achtsamen Leben“*

Ich werde euch also über meine Erfahrungen aus dem täglichen, achtsamen Umgang anhand dieses kleinen Ratgebers berichten. Zusätzlich dazu habe ich unter Instagram eine #365TageChallenge gestartet. Ich werde jeden Tag etwas „Neues“ angehen. Gestern war es eine neue Teesorte, heute eine neue Betrachtungsweise zu einem „alten“ Selbsterkennungsthema. Mal sehen was es morgen gibt. Ich werde euch immer mal in einer Monatszusammenfassung von der Challenge berichten.

Aber trotzdem liegt 2018 vor mir… und so ganz kann ich es noch nicht einschätzen. Ich habe einige Ideen… über die ich übrigens auch in meinem 2. Blog (rund um Themen der Arbeitswelt) berichten werde. Aber ich habe noch kein richtiges Gefühl (Farbe, Geschmack….) für 2018. Es liegt so leer und blank vor mir.

Heute weiß ich nur: ich möchte es mit tollen Büchern und wunderschönen Bildern füllen. Denn mein nächstes Vorhaben für 2018 ist: #mehrBilder. Ich liebe das Fotografieren. Also werde ich auch davon zukünftig mehr berichten. Und ich werde auch die Bastel-Ecke weiter befüllen. Hier gab es ja schon einen Vorgeschmack darauf.

Ansonsten bleibt mein Blog ein privates Vergnügen… ein Hobby. Ich freue mich auf den Austausch mit weiteren (Buch-) Bloggern und hoffe auf einen regen Austausch mit euch, meinen Lesern.

In diesem Sinne… euch allen einen guten Start für 2018!

____________________

* Das Bild ist direkt mit Amazon verbunden. Über das Amazon PartnerNet erhalte ich eine kleine Verkaufsprovision (im Cent-Bereich), wenn ihr eins oder mehrere Bücher über den obigen Link erwerbt.

Share
Veröffentlicht unter 365TageChallenge, Achtsamkeit, Aktionen, Buchempfehlung, Bücher & Co., eigene Texte, Gedanken, Verlinkung/Werbung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kiba / Kirsch-Bananen-Torte

image

Wie schon zuletzt hier angedeutet, heute die Kirsch-Bananen-Torte.

Ich wollte mir selber auch einmal eine Torte schenken, aber habe auch meine Familie mit in die Planung einbezogen. Will heißen: nicht zu exotisch und kein Fondant. Da bleibt – wie schon einmal in jüngeren Jahren  (=also doch Tradition, siehe meine Gedanken zu den Feiertagen?!? 😋😎) – ein Schokokuchen mit roten Früchten.

Basis ist ein Schoko-Biskuit-Kuchen mit 3 Böden; ein schönes Rezept dafür findet ihr hier bei Ofenkieker.

Dann habe ich den ersten Boden in einem runden Tortenring gelegt und eine Creme aus Sahne und Quark zubereitet. Darunter kamen noch ein paar Schokoraspeln … sollte ein bisschen wie Straciatella-Creme wirken. Hat es dann auch! 😊 Die habe ich dann mit einer Banane (auch ein Zugeständnis; sonst sind es wie in einem Maulwurfenkuchen auch gerne mal 3 Bananen) belegt. Mein Tipp: ruhig vorher mit Zitronensaft beträufeln.

Dann den zweiten Boden darauf gelegt. Diesen mit einer Creme bestreichen, die ich sonst für Cupcakes nehme.
Die besteht normalerweise aus Butter, Puderzucker und Frischkäse (je 150 g). In Ermangelung von Frischkäse habe ich etwas Schmand genommen. Dann mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt (vor der Zugabe des Frischkäses) und die Creme auf den Boden gestrichen und Kirschen reingedrückt. Fertig war die Füllung und der dritte Boden konnte aufgelegt werden. Das über Nacht (z.B. auf dem Balkon) auskühlen lassen. Am nächsten Morgen habe ich eine Schokosahne-Creme zubereitet und den Kuchen rundherum damit verziert.

Tipps für Schokosahne entweder hier  oder hier (ja, auch gekauft!!! 😇😈).

Fertig war meine Torte und sie wurde von allen mit großer Freude aufgenommen und gegessen. Daher kommt sie auch jetzt in mein Online-Kochbuch. Anbei noch eine Collage meines Ehrentages …. inkl. meiner Geschenke und Grüßen, die ich erhalten habe. Ein rundum schöner Tag! 😊😊😊

image

Da ich ein bisschen mit dem Schreiben des Beitrages hinterher hinke…das Leben läuft auch offline weiter 😎 …. nutze ich diesen Beitrag als letzten Beitrag meines Blogs für 2017. Also mein persönlicher Jahresabschluss.

Ich wünsche euch hiermit einen wunderbaren Jahreswechsel und alles Gute, privat und beruflich, für 2018. Wir hören uns zum Thema „Neujahrsvorsätze“ und „Ziele für 2018“ im nächsten Jahr hier wieder.

Bin gespannt wie eure Vorsätze aussehen. 😊😇😊😇

Viele Grüße,
Annette

Share
Veröffentlicht unter Aktionen, Backen, Blogempfehlung, eigene Texte, Hobbies, Kreative Küche, Online-Kochbuch, Postcrossing-Book, Rezepte, Verlinkung/Werbung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar